Dekupiersägen Produktübersicht

Auf dem Markt präsentieren zahlreiche Hersteller ihre Dekupiersägen und preisen sie in den höchsten Tönen an. Sie weisen auf ihre Verarbeitung, ihre präzise Arbeitsweise und viele andere Bereiche hin. Allerdings halten nicht alle Dekupiersägen den Angaben der jeweiligen Hersteller stand. Aus dem Grund haben wir viele Dekupiersägen einem ausführlichen Vergleich unterzogen.

Scheppach deco-flex
Scheppach deco-flex
Hegner Multicut-SE
Hegner Multicut-SE
Proxxon DS 460
Proxxon DS 460
Record Power Vario SS16V
Record Power Vario SS16V
Einhell TH – SS 405 E
Einhell TH – SS 405 E
Woodster SD16
Woodster SD16
Proxxon 28092 DSH
Proxxon 28092 DSH
Dremel MS20-15
Dremel MS20-15
Atika 302310 DK 400
Atika 302310 DK 400

Dekupiersäge Vergleich

Wir haben uns dabei nicht auf die einzelnen Hersteller festgelegt oder auf die Preise geachtet, sondern haben eine gesunde Mischung der einzelnen Dekupiersägen genommen. Dabei haben wir nicht nur denBestseller von Scheppach genau untersucht, sondern auch Feinsägen von Proxxon, Einhell oder Hegner. Auch in Sachen Preisunterschiede sind wir gemischt vorgegangen. Wir haben einige sehr günstige Modelle untersucht, aber auch einige kostenintensive Varianten.

Das Hauptaugenmerk im Dekupiersägen Vergleich lag auf der Verarbeitung und der Qualität der Maschinen. Nicht nur die schwenkbaren Arbeitstische, sondern auch das Gewicht der Säge wurde festgehalten. Die Standfüße sorgen in der Regel für einen optimalen Stand, aber bei einigen Modellen konnten die Standfüße nicht die Anforderungen erfüllen, die der Hersteller angepriesen hat. Neben den Arbeitstischen waren die Sägeblätter im Mittelpunkt. Die Sägeblätter sind das A und O bei den Dekupiersägen. Sie sorgen für präzise Schnitte, die entweder mit einem Zusatzgerät verfeinert werden oder direkt das Ergebnis bieten, was der Kunde sich vorstellt. Neben den einzelnen Holzsägeblättern sind meist auch Metallsägeblätter vorhanden. Gerade bei den Markengeräten konnte man feststellen, dass hochwertige Sägeblätter mitgeliefert werden. Bei den günstigeren Modellen sind preisgünstige Sägeblätter vorhanden, die auf eigene Zusatzkosten ausgetauscht werden müssen. Während einige Hersteller eine große Mischung verschiedenster Sägeblätter mitliefern, musste man feststellen, dass einige Hersteller nur ein Sägeblatt pro Material mitgeben. Auch die Befestigung der einzelnen Sägeblätter und die Sicherheit wurden genau betrachtet. Die Befestigungseinheit der Sägeblätter sorgt in der Regel dafür, dass das Sägeblatt nicht wackelt. Nur mit einem fest eingeschraubten Sägeblatt können präzise Arbeiten durchgeführt werden. Die Sicherheit wird meist durch ein transparentes Sichtfenster ermöglicht. Teilweise konnte das Sichtfenster nach oben gedrückt werden, um eine bessere Sicht auf das Werkstück zu ermöglichen. Grundsätzlich sollte der Schutz immer angebracht werden, denn er dient einfach zur eigenen Sicherheit.

Fast alle Dekupiersägen verfügen über eine Gebläsevorrichtung. Die Gebläsevorrichtung ist dafür zuständig, dass die Sägespäne vom Werkstück weggeblasen werden. Eine zusätzliche Saugvorrichtung nimmt die Sägespäne auf. Leider waren bei vielen Dekupiersägen die Vorrichtungen fürs Gebläse und fürs Saugen nicht ausreichend. Gerade die günstigen Modelle konnten da nicht punkten. Allerdings verfügen einige Modelle über spezielle Anschlüsse, die das Befestigen eines handelsüblichen Staubsaugerschlauch ermöglichen. Es musste aber festgestellt werden, dass die eine oder andere Dekupiersäge nicht mit jedem Sauger kompatibel ist.

Die Preis-Leistung war ebenfalls ein Punkt im Vergleich. Neben den Preisen wurde die Kombination zum Können genau verglichen. Von den günstigen Dekupiersägen kann man sagen, dass sie meist nur für den Hobbybereich und für Einsteiger geeignet sind. Für die professionellen Arbeiten und präzisen Feinheiten sind eher die teuren Modelle geeignet.

Natürlich ist die Ausstattung der Dekupiersägen entscheidend für den Kauf. Bei einem teuren Modell sollten alle Zubehörteile inbegriffen sein, um nicht zusätzliche Kosten zu verursachen. Bei den günstigen Modellen ist es meist notwendig, Sägeblätter oder andere Teile hinzuzukaufen. Außerdem ist der Austausch einiger Verschleißteile bei den teuren Modellen wesentlich einfacher, denn die Markenhersteller ermöglichen eine schnelle Lieferung der gewünschten Zubehörteile.

Die Lautstärke wird nicht nur von der Motorleistung der Dekupiersägen bestimmt. Auch die verarbeiteten Materialien sind zuständig für die Lautstärke. Außerdem muss die Standfestigkeit beachtet werden. Je besser die Standfestigkeit der Dekupiersäge, desto leiser ist meist auch der Betrieb.