Dekupiersäge kaufen – Kaufberatung

Holzarbeiten sind schon seit Jahrhunderten gefragt, aber auch heute ist der Trend zu Bastelarbeiten mit Holz ungebrochen. Nicht nur Handsägen und Schleifgeräte haben den Einzug in die heimischen Heimwerkerstätten gehalten, mittlerweile sind die Dekupiersägen immer gefragter.

Dekupiersäge Vergleich: Hier kostenlos lesen!

Bei der Auswahl der Dekupiersägen kann die Kaufentscheidung schwierig werden. Aus dem Grund sind hier einige Kriterien aufgelistet, die bei der richtigen Entscheidung helfen sollen. Bevor eine Dekupiersäge gekauft wird, sollte der Verwendungszweck eindeutig geklärt sein. Anhand der eigenen Bedürfnisse kann die Suche nach einer Dekupiersäge losgehen. Der wichtigste Aspekt beim Kauf einer Dekupiersäge ist die Motorleistung. Während Metall und andere Kunststoffe eine sehr hohe Motorleistung benötigen, ist Holz und deren Mischstoffe mit einer geringeren Leistung vollkommen zufrieden. Zudem ist die Stabilität der Dekupiersäge wichtig. Bei den Angaben der Hersteller sollten Sie unbedingt auf die Vibrationen und das Eigengewicht der Dekupiersäge achten. Grundsätzlich sollte eine solche Feinsäge ein Mindestgewicht von um die 10kg haben. Außerdem sollte der Arbeitstisch nicht nur schwer, sondern auch stabil sein.

Die beste Vergleichsmöglichkeit bietet der Standfuß. In jedem Fall muss die Dekupiersäge Aussparungen an der Unterscheide haben, damit eine stabile Befestigung an der Werkbank möglich ist. Die Sicherheit ist das A und O, auch beim Kauf einer Dekupiersäge. Die Spannmöglichkeit des jeweiligen Modells muss genau angesehen werden. Außerdem müssen die Sägeblätter leicht und trotzdem stabil befestigt werden können. Das Sägeblatt sollte durch eine wegklappbare durchsichtige Haube geschützt werden können. Diese durchsichtige Haube ist zurzeit leider nur bei einigen Markenherstellern vorhanden. Die Regulierungsmöglichkeiten der Hubzahl sind ebenfalls zu beachten. Der Arbeitstisch, auf dem das Werkstück bearbeitet wird, sollte sich im besten Fall neigen lassen. Das praktische Arbeiten ist natürlich ein Punkt, denn neben der Sicherheit und dem eigentlichen Gerät, muss die Dekupiersäge auch praktisch zu bedienen sein. Ein gutes und kräftiges Gebläse sowie ein Absaugstutzen gehören heute zu den Grundvoraussetzungen einer guten Dekupiersäge.

Zum Schluss sind die Ausstattung und das Zubehör wichtig. Bei jeder Dekupiersäge sind einige Sägeblätter vorhanden, die ohne Aufpreis mitgeliefert werden. Meist besteht ein kleiner Satz aus 5 Sägeblättern. In einigen Fällen legen die Hersteller noch einen 12-teiligen Satz dazu. Beim Kauf sollten Sie einen Blick auf die Verwendbarkeit von markenfremden Sägeblättern achten. In der Regel sind viele Dekupiersägen nur mit markengleichen Sägeblättern nutzbar, die gleichzeitig einen zusätzlichen Kostenfaktor darstellen. Einige Hersteller ermöglichen den Kauf von günstigeren Sägeblättern. Die besten Dekupiersägen können sogar mit bekannten Laubsägeblättern bestückt werden.